Nutzungsordnung

Nutzungsordnung Concordiasee-Wassersportverein Seeland Harz e.V.

 

-keine wassersportliche Nutzung des See’s ohne vorherige Anmeldung bei der Stationsbesetzung oder der Strandaufsicht der Betreiberin

-wassersportliche Nutzung des See‘s ausschließlich mit ausreichender Befähigung des Tagesgastes in der beabsichtigten Sportart (ggf Lizenznachweis); Feststellung/Kontrolle/Sicherstellung durch Stationsbesetzung

-wassersportliche Nutzung des See’s ausschließlich in den, in der Karte dafür ausgewiesenen Bereichen, welche auf dem Wasser, an sensiblen Randzonen, durch entsprechende Betonnung zusätzlich markiert sind.

-Zugang zur wassersportlichen Nutzung ausschließlich über die dafür vorgesehenen, markierten Ein-, Ausstiegsbereiche

-das Betreten oder Befahren der Uferzone oder des Badebereiches (50m Abstand von Allem einhalten!) ist strengstens untersagt.

Sollte aus wideren Bedingungen prognostisch nicht möglich sein diese Regel einzuhalten, ist rechtzeitig die dafür vorgesehene Rescue-Unterstützung anzunehmen.

-der Nutzer erklärt sich einverstanden, sich den Anweisungen, Auflagen und Situationseinschätzungen der Stationsbesetzung unterzuordnen und diesen Folge zu leisten.

-Kosten Rescue:

   •für Jahres-Vereinsmitglieder 5,-€ pro Tour

   •für TagesGäste 10,-€ pro Tour

-keine wassersportliche Nutzung des See‘s ohne ausreichend zertifizierte Auftriebsweste

-die Benutzung des See’s und evtl. Steganlagen erfolgt auf eigene Gefahr; für einen ausreichenden Versicherungsschutz(Unfallrisiken etc.) hat jeder Nutzer eigenverantwortlich selbst zu sorgen. TagesGäste(Tagesmitglieder) sind ab Zahlung des Eintrittspreises, sowie Jahresmitglieder, automatisch über den WSH haftpflichtversichert.

-Kosten Zugang:

   •für Jahresmitglieder kostenlos(freiwillige „Tagesspende“  in freier Höhe möglich)

   •für Tagesmitglieder 12,-€

-Zwischen den unterschiedlichen Wassersportarten ist gegenseitig Rücksicht zu nehmen

-die wassersportliche Nutzung des See’s ist nur bei ausreichenden Sichtverhältnissen erlaubt, den Einschätzungen und Anweisungen der Stationsbesetzung oder der Betreiberin ist auch hier stets Folge zu leisten

-zur Wahrung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung am und auf dem See hat sich jeder Gast oder Nutzer so zu verhalten, dass Personen oder Sachen nicht gefährdet oder geschädigt werden und andere Personen bei der Nutzung der freigegebenen Bereiche nicht behindert oder belästigt werden.

-Parkmöglichkeiten auf dem gepachteten Vereinsgelände sind nur begrenzt für Stationbesetzung und Vereinsmitglieder vorhanden, vorherige Absprache erforderlich; ansonsten auf dem dafür vorgesehenen Parkplatz der Betreiberin 250m vor dem See.

-der See steht unter Bergbauaufsicht. Daher ist, je nach örtlichen Einschätzungen, eine Sperrung des See’s nebst Zugängen jederzeit aus bergbaurechtlichen Gründen möglich.

Download